Drucken

Liebe Mitglieder und Interessenten der waffentechnischen Entwicklung:

Wieder einmal hat eins unserer Mitglieder etwas "Außergewöhnliches" entdeckt. Ich möchte diese Entdeckung von SPI Mitglied Thomas Beling hiermit für jedermann zur Kenntnis ins Netz stellen.

In all den Jahren, in denen ich im Vorderladerumfeld aktiv bin, habe ich noch nie eine derartige Konstruktion gesehen: Ein echtes "Doppelzündsystem Steinschloss und Perkussion" . Beide Zündungsformen in einem einzigen Schloss gleichzeitig integriert. Ein - möglicherweise - einmaliges Stück!

Ganz offensichtlich gab es schon in jener Zeit Leute, die in Sachen Zündung ganz auf Nummer sicher gehen wollten...

mit kameradschaftlichem Gruß

Helmut

(08.12.2009)


Nachfolgend unverändert die Info vom Thomas:

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hallo Sportkameraden

Dieses Doppelzündsystem habe ich auf der Waffenbörse in Kassel im November 2009 entdeckt.





Ein Londoner Gunmaker hat diese, wahrscheinlich einmalige Waffe, gebaut. Wie ihr am Foto erkennen könnt, ist ein Steinschloss mit gleichzeitigem Perkussionsschloss integriert. Der Zündstrahl der Perkussionszündung geht in einem eigenen Zündkanal in die Pulverkammer im Lauf. Das Piston sitzt in der verstärkten Pulverpfanne. Das ganze Schloss ist massiv und robust gebaut.

Wäre es eine Flinte, hätte ich sie gekauft. Leider ist es "nur" eine Büchse im geschätzten Kaliber .69 mit Zügen und Feldern.

Weitere Informationen zur Waffe unter folgenden Kontaktdaten:

ANTIK-WAFFEN
Holger Knipping
Tiefbauweg 9A
44879 Bochum
Tel. 0234/355249
0172-7837808
--
Mit sportlichem Gruß

Schwarzpulverinitiative - SPI
Fachpräsentant Flinte

Thomas Beling
Bahnhofstraße 48
D-34289 Zierenberg

Fon +49 (0)5606-1714, 0170-2981714
Fax +49 (0)5606-8036  

http://www.Schwarzpulver-Flinte.de/
http://www.TrapUnion.de/
http://www.WWC-Arolsen.de/